Root

Das Erbe des Don - Detectivical von Jens Schlieper und Andreas Ludin

Bild: © A_JS designpool

zuletzt gespielt: 25.06.2011

Über das Stück

Die Zeiten stehen schlecht für den abgehalfterten Privatdetektiv William Mahlow. Mit vielen Drinks und wenigen miesen Jobs schlägt er sich durch die verruchten Gassen und dunklen Kneipen von Los Angeles.Doch als die geheimnisvolle Linda ihn beauftragt, ihren verschwundenen Bruder zu suchen, scheint sich das Blatt zu wandeln. Denn die Auftraggeberin ist bereit, ihn mehr als großzügig für diesen Job zu entlohnen.Doch die Sache hat nicht nur einen Haken. Nicht ganz unbedeutend ist der Fakt, dass Linda einen ganz besonderen Vater hat:Don Mascarpone, den wichtigsten Gangsterboss von LA!Hat der Don seinen Sohn nach einem Streit verschwinden lassen, um dessen Hochzeit mit der jungen Polizistin Susan zu verhindern? Oder versucht Paul Mascarpone, sich seinem Vater zu beweisen, indem er einen Deal mit dessen größten Konkurrenten Big Ben eingeht?Undurchsichtige Informanten und heiße Bräute erleichtern Mahlow die Suche nach der Wahrheit ebenso wenig, wie brutale Banditen und knallharte Cops. Nebenher muss er auch noch um seine chronisch unterbezahlte Sekretärin Rita fürchten, sondern sich nicht nur seiner unterbelichteten Ex-Frau, einem liebestollen Mandanten und manch anderen Aspiranten erwehren, die ihm ans Leder wollen.

Und so steckt Mahlow schneller als er denkt mitten in seinem härtesten Fall, der ihm mehr beschert als einen Strauß lila Veilchen und jeder Menge blauer Bohnen. 

 

Seit einem Vierteljahrhundert ist DIE kleine BÜHNE fester Bestandteil der Theaterszene in Hannover. Mit anspruchsvollen Dramen, mitreißenden Komödien und Märchenstücken, die Menschen aller Altersgruppen begeistern, hat sich das ambitionierte Amateur-Ensemble weit über Hannovers Grenzen hinaus eine feste Fangemeinde geschaffen, die mit jeder neuen Produktion stetig wächst.

In ihrer abwechslungsreichen Geschichte brachte das Ensemble bereits drei sehr erfolgreiche Revuen auf die Bühne, die mit musikalischen Anteilen reich gespickt waren. Zu ihrem Jubiläum hat das Ensemble nun eine ganz besondere Überraschung parat: Erstmals präsentiert DIE kleine BÜHNE die Uraufführung eines Detectivicals!

 

Denn die Autoren Jens Schlieper und Andreas Ludin haben ihre erste gemeinsam geschriebene abendfüllende Komödie mit vielen musikalischen Anteilen versetzt, die das Stück zu einer rasanten Gaunerfarce mit Gesang werden lässt.

 

Unterstützt von Co-Regisseur John Maurer und Gesangscoach Frank Mapoder vereint Regisseur Jens Schlieper einen Großteil des Ensembles, in jedem Fall aber alle Generationen auf der Bühne des Theatersaals der Lukasgemeinde.

 

Und so wird diese ungewöhnliche Show sicher nicht nur ein ganz besonderer Spaß für Fans, sondern auch für alle, die gern einen schelmischen Blick auf die Helden klassischer Detektivgeschichten werfen.

 

DIE kleine BÜHNE freut sich sehr auf Ihren Besuch und zeigt die Inszenierung vom 11. Mai bis zum 25. Juni 2011 im Theatersaal der Lukaskirche.

Autor: Jens Schlieper und Andreas Ludin

Zwei der vielen kreativen Köpfen im Theater DIE kleine BÜHNE haben pünktlich zum 25. Jubiläum des Ensembles ihr erstes gemeinsam geschriebenes abendfüllendes Stück fertig gestellt:

Jens Schlieper

Ersterer ist eines der letzten verbliebenen Gründungsmitglieder und seit 2008 stellvertretender Vorsitzender des Ensembles. Ihn schätzen nicht nur die Fans seit einem Vierteljahrhundert als prägnanten und wandlungsfähigen Darsteller. Gleichzeitig hat er für DIE kleine BÜHNE aber auch manche Stücke in Szene gesetzt und den Großteil der Produktionen mit seinen Bühnenbildern ausgestattet.

Andreas Ludin ist seit  1988 Mitglied. Seit 1992 ist er der Verfasser der alljährlichen Märchenproduktionen, von denen er auch die meisten selbst in Szene gesetzt hat. Daneben hat er für DIE kleine BÜHNE auch in mehreren Komödien und Schauspielen Regie geführt und in vielen Produktionen selbst auf der Bühne gestanden.

Nachdem die Autoren bereits zum 15. Jubiläum den Einakter "Mutters Tag" erfolgreich verfasst hatten, wagten sie sich nun an das erste Detectvical der Theatergeschichte. Denn sie haben ihre rasante Detektivkomödie "Das Erbe des Don" mit einer Reihe bekannter Songs unterschiedlichster Genres gespickt mit neuen Texten  versehen.

Das Resultat ist eine der wohl aufwändigsten Produktionen des Ensembles, in der Jens Schlieper gemeinsam mit Co-Regisseur John Maurer einen großen Teil des Ensembles auf DIE kleine BÜHNE bringt. Für das Gesangscoaching und die Arrangements zeichnen neben einem externen Berater vor allem Kirsten Bergen und Andreas Ludin verantwortlich.

Bühnenrechte

Bühnenrechte: Ludin Theaterproduktion


Mitwirkende

vor der Bühne

Co-Regie:

auf der Bühne

William Mahlow (Pivatdetektiv):

Rita (seine Sekretärin):

Lydia Mascarpone (eine Mandantin):

Rudolf Heinze (Mandantenanwärter):

Tony / Ken (Informant / Bodyguard des Don):

Rosie (Barfrau):

Mary (Roberta Morton) (Barmädchen mit Doppelleben):

Joe Fieldman (Obdachloser mit Vorleben):

Trash (Streetkid):

Waste (Streetkid):

Garbage (Streetkid):

Cpt. Amy McMillen (Captain des LAPD):

Wally (Barfrau):

Little Joe (Big Ben's kleiner Bruder):

Big Ben (Gangsterboss):

Susan Stringer (Police-Officer des LAPD):

Lucy Mahlow (Mahlows Ex-Frau):

Mama Mascarpone (Mutter des Don):

Don Mascarpone (Unterweltkönig):

Dienstmädel:

Paul Mascarpone (Sohn des Don):

Dr. Joy Winmouth (Psychotherapeutin):

Bargast, Hans, Spieler:

Ansagerin:


Reaktionen des Publikums

echt geil
toll gemacht


Immer wieder super! Ihr übertrefft euch mit jedem 
Stück selber. [...]


Mit diesem Stück hat die
kleine Bühne eine neue Dimension
erreicht. Herzlichen Dank und
alles Gute für die nächsten, kreativen
Jahre


Komme schon seit Jahren
zu Ihren abwechslungsreichen 
Vorstellungen - u. bin noch 
nie enttäuscht [...]


Wau - das war einfach grandios - 
Wir sind begeistert


[...] Die Rolle von Mr. Mahlow war
eine Bereicherung.
Die jungen Darsteller waren mit ihren
Rollen sehr gut dargestellt.
Auch die Kostüme der Damen in 
"Rosies Bar" waren schillernd und aufregend. [...]


Me ha parecido una obra muy buena.
No tienes nada que envidiar a los profesionales.
Muchas Gracias por vuestro trabajo.


[...] Vor allen Dingen die Gesangseinlagen waren toll. 
Wir waren alle begeistert 
und werden es Freunden u. Bekannten empfehlen. [...]


[...] Die Kombination von jüngeren + älteren Schauspielern
sowie Gesang + Schauspiel war für "Die Kleine Bühne"
frisch + neu + unerwartet gut!


The show was, once again, excellent. Thoroughly
enjoyed the performance of the entire cast.
Congratulations on a successful piece.


 Ich bin seit Jahren dabei - 
aber diesmal war's ein besonderes Erlebnis! [...]


Das 1. Erlebnis mit "Die kleine Bühne" war
atemberaubend, einfach Spitze :=) [...]


Presse

Presse Text

hauskritik // 1, das erbe des don
die kleine bühne

25 Jahre Bühnengeschichte, 25 Schauspieler auf der Bühne - was für ein Auftakt! Die Mitwirkenden huschen, hüpfen und tollen nur so als angriffslustige Zeugen und verruchte Verdächtige über die Bühne. Lediglich Privatdetektiv Mahlow ist stets präsent. Seine schnodderige Art, alles zu kommentieren und jeder Gefahr zu trotzen, kommt beim Publikum sichtlich gut an. Auch sonst glänzt das Stück mit herrlich ironischem Humor. [...] Das Highlight aber sind die musikalischen Untermalungen, die dem Stück de gewissen Pfiff verleihen: Ob die Adaption zu Louis Armstrongs' "What a wonderful World", des Evergreens "Somewhere Over The Rainbow" oder Heinz Rudolf Kunzes "Finden Sie Mabel" - die zahlreich gesetzten Neuinterpretationen sorgen für viele Publikumslacher. Bei diesem Ensemble spürt man förmlich, dass der Spielspaß im Vordergrund steht: [...]

(von Anna Pakosch, stadtkind vom Juni 2011)

 

Hannover: Heiße Bräute – knallharte Kerle
Hannover: Lukas-Kirche

 

„Die kleine Bühne“, das semiprofessionelle Theater-Ensemble der Lukas-Gemeinde bringt am Mittwoch, 11. Mai (öffentliche Premiere) um 20 Uhr mit dem unterhaltsamen Stück „Das Erbe des Don“ eine spritzige Detektivgeschichte auf die Lukas-Bühne, Dessauerstraße 2, Eingang Rolandstraße. 
Anlass ist dieses Mal das 25-jährige DkB-Jubiläum. Als Jubiläumsüberraschung bringt das Ensemble nun erstmals die Uraufführung eines „Detectivicals“ auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Denn die Autoren Jens Schlieper und Andreas Ludin haben ihre erste gemeinsam geschriebene abendfüllende Komödie mit vielen musikalischen Anteilen versetzt, die das Stück zu einer rasanten Gaunerfarce mit Gesang werden lässt. 
Unterstützt von Co-Regisseur John Maurer versammelt Regisseur Jens Schlieper einen Großteil des Ensembles, in jedem Fall aber alle Generationen auf der Bühne des Theatersaals der Lukasgemeinde. Und so wird diese ungewöhnliche Show nicht nur ein ganz besonderer Spaß für Fans, sondern auch für alle jene, die gern einen schelmischen Blick auf die Helden klassischer Detektivgeschichten werfen. [...]

(von Rainer H. David M.A., Hannoversches Wochenblatt vom 04.05.2011)

 

"Das Erbe des Don"
Detectivical in der Lukasgemeinde


Seit einem Vierteljahrhundert ist "DIE kleine BÜHNE" fester Bestandteil der Theaterszene in Hannover. Mit anspruchsvollen Dramen, mitreißenden Komödien und Märchenstücken hat sich das ambitionierte Amateur-Ensemble weit über Hannovers Grenzen hinaus eine feste Fangemeinde geschaffen, die mit jeder neuen Produktion steteig wächst,
In ihrer abwechsunglsreichen Geschichte brachte das Ensemble bereits drei Revuen auf die Bühne, die mit musikalischen Anteilen reich gespickt waren. Zum Jubiläum hat das Ensemble nun eine Überraschung parat: Erstmals präsentiert DIE kleine BÜHNE mit "Das Erbe des Don" die Uraufführung eines Detectivicals. [...]

(hallo SONNTAG vom 08.05.2011)